Zum Hauptinhalt springen
Perfect performance on cranes

Kranseile

Immer größere Bauprojekte und technische Konstruktionen stellen Krane vor immer schwerere Aufgaben. Faserseillösungen ermöglichen durch überragende Festigkeit und minimales Gewicht nicht nur besseres Handling bei der Installation, sondern auch maximierte Traglastkapazität und eine leichtere Bauweise der Krane selbst. Durch die optimierte Biegewechsellastbeständigkeit können außerdem längere Standzeiten erreicht werden.

 

Kranseile sind – auch aufgerollt – extremen Kräften ausgesetzt.

Je nach System und Anforderungen kommen in der Regel verschiedene Drahtseiltypen zum Einsatz. Gebäude und andere Strukturen – wie zum Beispiel Windenergieanlagen – werden immer höher und schwerer, deshalb steigen für Krane ebenfalls die technischen Anforderungen in Bezug auf Arbeitshöhen und Traglasten. Wegen des hohen Eigengewichtes von Drahtseilen stoßen Krane hier immer öfter an technische Grenzen. Die Lösung sind textile Seile, die durch ihr geringes Eigengewicht eine höhere Traglast oder eine leichtere Bauweise der Krane ermöglichen.

In bestimmten Konstruktionen und Belastungsszenarien erreichen textile Seile zudem höhere Standzeiten, da sie eine bessere Biege- Wechsellastbeständigkeit als Drahtseile aufweisen können. Ein weiterer Vorteil sind die unkomplizierte Installation und Wartung von textilen Seilen. Patentlösungen, in denen eine einzige Faserseiltype alle Drahtseile in allen Kranen ersetzen kann, gibt es allerdings nicht. Gleistein entwickelt für unterschiedliche Arten von Kranen Speziallösungen aus verschiedenen hochmodularen Faserrohstoffen, in Verbindung mit ausgefeilten Seilkonstruktionen.

Mit Unterstützung unserer Schwesterfirma PFEIFER und dem dort vorhandenen weitreichenden Wissen über Seile in Kranen, entwickeln und erproben wir eine Vielzahl an laufenden Faserseilen in Laborversuchen und im Real- und Probebetrieb bei verschiedenen Entwicklungspartnern.


Unser Seil


Prüflabor

Rohstoffprüfung, Produktprüfung, Zertifikate